Martinskomitee Wankum

1907 gründeten die Mitglieder der Feuerwehr Wankum das Martinskomitee, welches noch heute für die Organisation des Martinszuges verantwortlich ist. Seitdem hat fast jedes Jahr der Martinszug in Wankum stattgefunden. Zusätzlich zum Martinszug führt das Martinskomitee seit dem Jahre 1952 auch den Nikolausrundgang durch. Beide Veranstaltungen sind in Wankum sehr beliebt. Jedes Jahr wird die Zahl der Gastkinder größer, die am Nikolausabend in Wankum zu Besuch sind.

Historisches

In den Anfangsjahren wurde der Sankt Martin einige Male von Mitgliedern des Turnvereins dargestellt, seit 1975 stellt der Reiterverein das Pferd und den Martinsdarsteller für den Umzug.


Immer wieder gab es beim Martinszug Ergänzungen und Veränderungen. 1920 erhielten die Kinder erstmals eine Martinstüte, die damals noch durch Sammelaktionen bei Landwirten und ortsansässigen Geschäftsleuten gefüllt wurden. Erst seit 1968 wird die Tütenfüllung durch die Haussammlung der Feuerwehrleute finanziert. Das gesammelte Geld wird noch heute ausschließlich für den Inhalt der Martins- und Nikolaustüten verwendet. Neue Kostüme, Bärte, Perücken etc. werden aus dem Erlös des Püfferchenverkaufes und von großzügigen Spenden angeschafft. Die Mantelteilung wurde erstmals im Jahr 1979 durchgeführt und die kleine Feierstunde in der Pfarrkirche vor dem Martinszug kam im Jahr 1986 dazu. Beides hat dem Brauch seitdem einen festlicheren Rahmen verliehen.


Lustige Zwischenfälle vor und nach den Martinszügen dürfen nach 100 Jahren natürlich auch nicht fehlen. So entkam einem Pferdeführer nach dem Zug 1979 das Pferd und es setzte seinen Weg alleine auf der Autobahn fort, wo es dann unbeschadet eingefangen werden konnte. Dem Sankt Martin wurde im Jahr 1987 so schwungvoll auf das Pferd geholfen, dass er an der anderen Seite gleich wieder vom Pferd rutschte. Im Jahr 1980 sollte getestet werden ob die Feuerwerkskörper zu naß geworden waren, dabei brannte ein Teil des Martinsfeuers bereits während des Aufbaus ab.


Vor 1950 nahm in Wankum das „wilde" Nikolausspielen überhand und einige Kinder wurden am Nikolausabend von mehreren Nikoläusen besucht. Die Wehrleute beschlossen bei einer Sommerübung im Jahre 1950 diesen Brauch wieder in geregelte Bahnen zu lenken. Heutzutage ist das Martinskomitee beim Nikolausrundgang auf zahlreiche ehrenamtliche Helfer angewiesen, denn die zur Zeit 13 Gruppen - bestehend aus Nikolaus, Knecht-Ruprecht und Fahrer - können aus den Reihen der Feuerwehr nicht alleine bestritten werden.

NOTRUF 112

Gerätehaus Wankum
Bröhlstr. 34
47669 Wachtendonk
Telefon: +49 2836 8122

(Das Telefon ist nur an den Übungsabenden besetzt.)

Unsere Übungsabende

Dienstag dreiwöchentlich ab 19:30 Uhr (außer an Feiertagen)

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Feuerwehr Wankum